Das hätte man uns vor 3 Jahren durchaus fragen können: „Seid ihr wahnsinnig, eure sicheren Jobs und Rentenaussichten völlig aufzugeben?“

Andreas hatte seinen Job als Berufssoldat gekündigt. Er hätte nur noch ca. 5 Jahre „durchhalten“ müssen, bis zur sicheren Pension. Das hatte vor ihm noch keiner gewagt. Alle haben ihn für verrückt gehalten.

Ich war zuvor von einer examinierten Pflegekraft zur Schulbegleiterin mutiert, weil ich wieder selbst über meine Zeit bestimmen wollte. Dafür war ich sogar bereit, für Mindestlohn zu arbeiten. Dass ich Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren würde, war mir nicht klar.

Sichere Jobs, Haus und Garten, Rente. Alles so klar und fast vorbestimmt.

Wir haben losgelassen.

Keine vorbestimmten Aufgaben, Arbeitszeiten, Freizeitaktivitäten, Haus und Garten, Renteneintrittsalter…

Dafür Unsicherheit, 1000 Entscheidungen, viel Geld in den Sand gesetzt, weil Fehlentscheidungen getroffen.

Aber auch: Unglaubliches Wachstum, Lernen, 1000 neue Erfahrungen, Menschen kennenlernen, eine Vision verfolgen.

Heute hören wir uns selbst immer wieder sagen: „Ist das nicht wunderbar, mit was für tollen Menschen wir zu tun haben und was wir gemeinsam erreichen?“

Das 1. Foto ist vor genau 3 Jahren entstanden. Das 2. letzten Sommer. Die Angst und Unsicherheit sind uns aus dem Gesicht entwichen.

Wir möchten nicht nochmal von vorne anfangen müssen. Aber wir bereuen diese Entscheidung keine einzige Sekunde!

Unsere Vision: Wir glauben, dass jeder Mensch die Ressourcen hat, schmerzfrei älter zu werden, aktiv zu sein und dabei auch noch sexy auszusehen!